Text: Cornelia Sperlich
Fotos: Jürgen Schemel, Cornelia Sperlich & Kirsten Schmidt
Online seit: 29.Juni 2017

Nürburgring Classic 2017

90 Jahre Nürburgring – die berühmteste Rennstrecke der Welt feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Die große Sause gleichen Namens fand am Wochenende vom 16. bis zum 18. Juni statt. Es war gleichzeitig der Zeitpunkt für das längst alljährliche Mitgliedertreffen des Capri Clubs Deutschland in der Eifel.

Waren Sie mit dabei? Nein? Dann nehme ich Sie mit auf eine besondere Reise in die Motorsportgeschichte in der grünen Hölle. Lehnen Sie sich entspannt zurück. Ohrstöpsel können Sie getrost zur Seite legen.

Am 18. Juni 1927 geht die Rennsport-Premiere mit dem Eifelrennen für Motorräder los. Es folgen 90 Jahre Rennen auf dem legendärsten Kurs der Welt. Dem Nürburgring.

Ein Blick von der Nürburg und man kann schon das rege Treiben an Start und Ziel erkennen.

Am Welcome-Center gegenüber des Ring-Werks gibt es dieses Jahr die Eintrittskarten für die CCD-Mitglieder.

Standesgemäß fahren wir – die Free Capri Driver Niedersachsen - ganz stolz mit unseren Capris hin. Als Willkommensgruß erhält jeder ein Programmheft mit zahlreichen Informationen zur Geschichte des Rings.

Weiter geht die Fahrt in Kolonne durch eine der vielen Zufahrten auf den Platz des Capri Club Deutschland. Wir sind nicht die Ersten. Einzelfahrer und fleißige Helfer des CCD sind schon vor Ort.

Von dort aus starten wir nun unsere Erkundungstour. Kommen Sie einfach mit.

Heutiges Etappenziel am Ring ist das alte Fahrerlager. Der Weg dorthin führt entlang der Tribünen und aufgebauten Pavillons mit verschiedensten Rennwagen aller Jahrzehnte.
„In Gang bringen“ – hört man an jeder Ecke.

Wir lassen das neue Fahrerlager und die Tribünen zunächst rechts liegen und gehen vorbei an der einzigen Tankstelle des Rings bis zum Tunnel, aber vorher wird natürlich noch am Relief zum Nürburgring ein Gruppenfoto geschossen. Danach kommen wir im alten Fahrerlager an. Hier ist was los, sage ich Ihnen. Die Kameralinse ist im Dauereinsatz. Zwischendurch wird man abgelenkt von den Motorengeräuschen des freien Trainings der Deutschen Tourenwagen Classics.

Nürburgring Classic 2017
Nürburgring Classic 2017
Nürburgring Classic 2017
Nürburgring Classic 2017
Nürburgring Classic 2017

Wussten Sie eigentlich, dass die Automobil-Weltmeisterschaft 1951 erst in der zweite Saison ausgetragen wurde? Einer Serie, die seither als Formel 1 bezeichnet wird? In dieser Saison wurde der Nürburgring in den Kalender der Formel 1-Weltmeisterschaft aufgenommen.

Oh, Sie haben doch nicht etwa die Ohrstöpsel zu weit weg gelegt? Wir brauchen Sie vielleicht doch noch. Entscheiden Sie selbst, denn wir befinden uns jetzt auf der Tribüne direkt gegenüber zwischen dem neuen Fahrerlager und dem Platz des CCD. Und das nicht ohne Grund. Von hier aus hat man einen guten Blick auf das eigene Fahrzeug und die drei Starterfelder des ADAC-Eifelrennens. Direkt vor uns der Ford RS 2000 mit der Startnummer 194 von Andreas Modersitzki, Teilnehmer der Youngtimer Trophy. Die Einfahrt der drei Starterfelder ist schon beeindruckend, aber der Start selbst und die Jagd nach Platz 1 verschafft uns allen ganze 180 Minuten Gänsehautfeeling.

Nürburgring Classic 2017
Nürburgring Classic 2017

Nun wird es aber Zeit für einen kleinen Boxenstopp.

Trauen Sie sich, während wir den kulinarischen Grillgenüssen des CCD nachgehen, können auch Sie kurz auftanken.

Mit vollem Magen schwingen wir uns nun in die Capris und fahren in den Außenbereich des Nürburgringes. Bei heißen 32 Grad erreichen wir den Bereich Wehrseifen der Nordschleife, direkt bei Adenau. Die begehrten Schattenplätze entlang des Asphaltes sind besetzt, nichts anderes haben wir erwartet. Deshalb genießen wir die vorbeiziehenden Rennwagen von einer Wiese aus.

Nürburgring Classic 2017

Das Rennsportfieber hat uns nun gänzlich gepackt. Wir brechen auf zu einer eigenen aufregenden Fahrt durch die Hocheifel bis zum Streckenabschnitt der Nordschleife mit dem Namen Brünnchen. Während wir hier den Ausgang des Rennens verfolgen, schweifen hin und wieder unsere Gedanken ab und lassen die Zeit am Nürburgring Revue passieren.

Nürburgring Classic 2017

Ich finde, es war ein Super-Wochenende und ich hoffe, dass Sie als Leser nun voller Vorfreude auf das nächste Treffen des Capri Club Deutschland am Nürburgring sind. Wir sehen uns unter der Burg!

Nürburgring Classic 2017


Hier weitere Aufnahmen:

Fotoarchiv Nürburgring Classic 2017