Ob VW Käfer, Fiat 500 oder die berühmte Ente: Wegbegleiter, die man im Herzen trägt und die Erinnerungen wecken. Manche hegen und pflegen ihr erstes Auto noch nach Jahrzehnten, andere bedauern die Trennung vom alten Blech bis heute und machen sich wieder auf die Suche. Wir treffen Menschen, denen das erste Auto besonders viel bedeutet.

JUGENDTRÄUME

Titus Dittmann schraubt als junger Kerl an der Ente, finanziert sich damit sein Studium und gründet später ein Skateboard-Imperium. Bettina Schweiger träumt als junges Mädchen vom Ford Granada und hat in fast 30 Jahren eine bemerkenswerte Sammlung der Ruhrspott-Schleuder angeschafft.

AUF DER SUCHE

Michael von Aretin, dessen Großcousine einst in der Jury der Fernsehsendung "Was bin ich" saß, geht auf akribische Suche nach seinem ersten Auto. Tim Willenweber erzählt, wie er sein erstes Auto wiederfand und es dann auf tragische Weise beinahe ein zweites Mal verlor. Das alles sind Geschichten zum Schmunzeln, zum Staunen und solche, die ans Herz gehen.

Autor: Thorsten Link
Redaktion: Hanspeter Michel
Text- und Bildquelle: SWR
Ausstrahlung: Sonntag, 2.1.2022 von 16:30 bis 17:15 Uhr im SWR Fernsehen