Neueste Beiträge:
Termine demnächst:
Donnerstag, 25. April - Ganztägig
Retro Classics Stuttgart

Samstag, 27. April, 13:00 - 18:00
Capri-Manta-Treffen 2024

Sonntag, 28. April, 08:00 - 17:00
2. Ford Capri Tagestreffen in Bad Segeberg

Freitag, 3. Mai - Ganztägig
19. ADAC Hockenheim Historic | Das Jim Clark Revival

Samstag, 4. Mai, 10:00 - 16:00
Teilemarkt des Capri Club Free Drivers (Schweiz)

Samstag, 4. Mai, 10:00 - 16:00
4. Ford Capri Teilemarkt CC Westerholt

Neu Anfrage / Formulare
zum Ersatzteilsortiment
Download CCD Flyer

Download CCD Flyer

Korporativclub im ADAC

ADAC Korporativclub Logo

ADAC bietet Trainings an

Oldtimer und Sicherheit - so etwas lässt sich trainieren. Der ADAC bietet auf drei seiner Anlagen speziell auf das alte Blech abgestimmte Fahrsicherheitstrainings an.

Die Ergebnisse der Unfallforschung belegen laut ADAC, dass das Risiko eines Unfalls mit einem Oldtimer rund elfmal seltener ist als mit einem modernen Pkw. Das ist schon einmal eine beruhigende Nachricht.

Einen wesentlichen Faktor bei der Sicherheit bestimmt der Fahrer selbst: Durch eine vorausschauende Fahrweise. Nach einer weiteren vom ADAC zitierten Statistik ist nämlich der Mensch in 98 Prozent aller schweren Unfälle die Ursache. Aufmerksames und vorsichtiges Fahren ist deshalb bei weniger Fahrzeugsicherheit - wie in einem Capri - sehr wichtig.

Logo ADAC Korporativclub hoch

Der ADAC bietet auf drei Trainingsanlagen (Laatzen bei Hannover, Grevenbroich bei Köln, Kaiserkuhle bei Rüthen im NRW-Kreis Soest) Oldtimer-Fahrern spezielle, auf die Besonderheiten der Fahrzeuge abgestimmte Trainings an. Manche Oldtimer-Trainings sind speziell für geschlossene Gruppen konzipiert, so dass eine Anfrage über einen Club sinnvoll ist. Über diese drei Standorte hinaus bietet der ADAC mit seinen Regionalclubs und externen Partnern eine Vielzahl von Trainingsanlagen. Man sollte nachschauen, welche Anlagen in der eigenen Region liegen und mit dem jeweiligen Betrieb Kontakt aufnehmen. Gruppenanfragen werden entgegengenommen und sicherlich lässt sich ein individuelles Capri-Training organisieren.

Die Inhalte entsprechen im Wesentlichen dem klassischen ADAC-Fahrsicherheitstraining. Natürlich wird beim Oldtimer-Training sowohl in der Theorie als auch in der Praxis auf die technischen Besonderheiten der Fahrzeuge eingegangen. Ein weiteres Spezifikum besteht darin, dass zur Schonung des historischen Materials einige fahrpraktische Übungen nur abgeschwächt gefahren werden. So wird beispielsweise das Befahren der Dynamikplatte nicht mit den für aktuelle Fahrzeuge vorgesehenen Kräften absolviert.

Zum Programm gehören (fahr-)physikalische Grundlagen, die optimale Sitzposition und die Verfeinerung des Blick- sowie Lenkverhaltens. Man erprobt verschiedene Bremstechniken aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten, bei griffigen und glatten Fahrbahnverhältnissen. Auch das Beibehalten der Richtungsstabilität wird in Theorie und Praxis erörtert. Kurven fahren sowie das kombinierte Manöver „Bremsen und Ausweichen“ runden die Programminhalte ab. Am Ende des Tages kann auf Wunsch und je nach Voraussetzung der jeweiligen Trainingsanlage ein spezieller Parcours durchfahren werden.

Aus der Spur durch die Dynamikplatte. Lerneffekt und Spaß garantiert.

Aus der Spur durch die Dynamikplatte. Lerneffekt und Spaß garantiert.

Aus der Spur durch die Dynamikplatte. Lerneffekt und Spaß garantiert.

Buchungsmöglichkeiten für Einzelteilnehmer sind im Netz unter www.adac-motorsport.de/klassik zu finden. Bei Gruppentrainings werden, wie erwähnt, auch individuelle Wünsche im Programm berücksichtigt oder ein spezielles Rahmenprogramm angeboten.

Hier kommt man direkt zu den drei Trainingsanlagen mit Oldtimerbetrieb:

Mitglieder der ADAC Korporativclubs erhalten auf die dort genannten Preise zehn Prozent Rabatt. Wer außerdem noch ADAC Mitglied ist, kann doppelt sparen.

[Text: ADAC - Fotos: Marc Keiterling]

Capri MK I [Bj. 68 - 73]

Capri MK I

Capri MK II [Bj. 74 - 77]

Capri MK II

Capri MK III [Bj. 78 - 86]

Capri MK III