Neueste Beiträge:
Termine demnächst:
Freitag, 19. Juli - Ganztägig
3. Ford Capri Treffen der Capri-Freunde Sachsen

Freitag, 26. Juli - Ganztägig
Die 33. Golden-Oldies in Wettenberg

Freitag, 2. August - Ganztägig
2. Ford Capri-Treffen in Palling

Freitag, 2. August - Ganztägig
Absage der 17. Classic Days „Green Park“ Düsseldorf

Freitag, 9. August - Ganztägig
51. BELMOT-Oldtimer-Grand-Prix

Freitag, 16. August - Ganztägig
40. Jubiläumstreffen des Capri Club Norwegen

Neu Anfrage / Formulare
zum Ersatzteilsortiment
Download CCD Flyer

Download CCD Flyer

Korporativclub im ADAC

ADAC Korporativclub Logo

Capri I 2000 GT XL Capri MK I 2000 GT XL

Capri I 1700 GT XL
Capri MK I 1700 GT XL

Capri I 3000 GXL
Capri MK I 3000 GXL

1969
Erste Vorstellung des Ford Capri Mitte Januar. Wegen schlechten Wetters wurde das Vorstellungsprogramm nicht wie geplant auf der Insel Capri, sondern auf dem Festland in Neapel abgewickelt.

Die Modellreihe (Stand 24. 1. 1969):

Motor /AusstattungHubraumMotorartLeistung
1300 1288 ccm V 4 50 PS
1500 1498 ccm V 4 60 PS
1700 GT 1699 ccm V 4 75 PS
1700 R 1699 ccm V 4 75 PS
2000 1998 ccm V 6 85 PS
2000 R 1998 ccm V 6 90 PS
2300 GT 2293 ccm V 6 108 PS
2300 R 2293 ccm V 6 108 PS

Grundausstattung: Mittelschaltung, durchgehende Ablage unter dem Armaturenbrett, Tachometer, Anzeige für Kühl­wassertemperatur und Tankinhalt, zweistufiges Gebläse, Haltegriffe am Dachrand für Beifahrer vorn und beider­seits hinten, Bodenteppich, eine Rückfahrleuchte, Gepäck­raumbeleuchtung. Beim Capri 2000 zusätzlich: Konsole vor dem Schalthebel mit Uhr, Armlehnen mit Schräghand­griffen, Zigarettenanzünder, Spiegel in rechter Sonnen­blende.
Zusätzlich bei GT-Modellen (1700 und 2300 GT): Erweiterte Instrumentengruppe mit Drehzahlmesser, Tageskilometer­zähler, Öldruckanzeige, Amperemeter, Mittelkonsole mit Uhr, Zigarettenanzünder, Spiegel in rechter Sonnenblende. Zusätzlich bei R-Modellen (1700, 2000, 2300 R): 5 Zoll Sportfelgen, 2 Halogen-Fernscheinwerfer, seitliche Zier­leisten, mattschwarze Lackierung der Motorhaube sowie Heckpartie und Seitenpartie unten, Lenkrad mit Leder bezogen, Kartenleselampe.
L-Ausstattungspaket: Radzierringe, Stoß­stangenhörner mit Gummipuffer, verchromte Zierblenden vor den Hinterrädern, seitliche Zierleisten, verchromte Auspuffblende, abschließbarer Tankdeckel.
X-Ausstattungspaket: Einzelruhesitze vorne, Rücksitzbank mit Einzelsitzcharakter und ausklappbare Mittelarmlehne, ab­blendbarer lnnenrückspiegel, Zweiklanghorn, Kontrollleuchte für angezogene Handbremse, zweite Rückfahrscheinwerfer, zwei Dachhimmelleuchten.
XL-Ausstattungspaket: Kombination von L- und X-Ausstat­tung, jedoch bei R-Modellen keine Radzierblenden.
Sonderausstattung für Capri 1300/1500: Gürtelreifen 165 SR 13, Bremskraftverstärker, elektrische Zeituhr, Zigarettenanzünder.
September (Stand 10. 9. 1969): 2300 GT/R , 2293 ccm, V 6, 125 PS, neu im Programm.

1970
März: Vorstellung des Capri 2600 RS in Genf in leichter Sportfahrerversion.
Wichtigste Daten: Einspritzmotor mit vergrößertem Hubraum von 2637 ccm, Bohrung/Hub 90/69 mm, Verdichtung 10:1, 150 PS bei 5800 U/min, größtes Drehmoment 22,8 mkg bei 3500 U/min.
Getriebeübersetzungen: 3,65- 1,97- 1,37- 1,0- R. 3.66.
Achsüberset­zung 3,22:1, Reifen 185/70 HR 13 auf 6 Zoll-Felgen.
58 Liter-Tank, Leergewicht 1020 kg, Zuladung 315 kg, zul. Gesamtgewicht 1335 kg. Die Leichtgewichtversion hat Tü­ren, Motorhaube und Gepäckraumdeckel aus Kunststoff, Seiten- und Heckfenster aus Plexiglas, Bilstein-Gasdruck­stoßdämpfer, spezielle Auspuffanlage, negativen Sturz vorn.
September: 2-Liter V 6 mit 85 PS und 2,3-liter mit 125 PS entfallen, 1,5-Liter mit 65 statt 60 PS. Neu im Programm der 2,6-Liter mit 125 PS.
Zusatzausstattungen: L, XL u. XLR.
Oktober: Capri 2600 RS auch mit Ganzstahlkarosserie lieferbar.

1972
Februar: Neugestaltete Sportfelgen (bei XLR-Ausstattung serienmäßig).
März: Capri 2600 RS auf Wunsch mit Differentialsperre lieferbar.
August: Zum Modelljahr 1973 erfährt der Capri eine gründ­liche Überarbeitung: vergrößerte Rechteckscheinwerfer (3000 GXL: Doppelscheinwerfer), vordere Blinker in den Stoßstangen, größere Heckleuchten, Schwellen unter den Türen mattschwarz lackiert, Motorhaube mit Buckel für alle Modelle (bisher nur bei Sechszylindern). Neugestaltetes Armaturenbrett mit größeren Instrumenten und Druckschaltern, Zweispeichenlenkrad, neue Sitze.
An der Hinterachse statt der Längslenker ein Querstabili­sator eingebaut, Fahrwerksabstimmung überarbeitet, alle Modelle mit 5"-Felgen.
Die V-Zylinder werden durch die OHC-Reihenmotoren des Ford Taunus ersetzt (Capri L: 55 PS, Capri XL: 72 PS, Capri GT: 88 PS). Neu Im Angebot der 3-liter V 6-Motor mit 140 PS (im Capri GXL serienrnäßig).
Oktober: Capri 2600 RS mit innenbelüfteten Scheiben­bremsen und geänderter Hinterachsübersetzung (Höchst­geschwindigkeit 210 km/h).

1973
August: Zusätzlich zum 1600/72-PS-Superkraftstoff-Motor wird ein 1600/68-PS-Motor für Normalbenzin angeboten.
Oktober: 1,3-Liter-Motor mit 55 PS durch Normalkraftstoff­variante mit 54 PS ersetzt.
November: Capri GXL auch mit 2,3-Liter/108-PS-Motor lieferbar.

Capri MK I [Bj. 68 - 73]

Capri MK I

Capri MK II [Bj. 74 - 77]

Capri MK II

Capri MK III [Bj. 78 - 86]

Capri MK III