Neueste Beiträge:
Termine demnächst:
Freitag, 7. Oktober - Ganztägig
Veterama A+M Mannheim

Montag, 31. Oktober - Ganztägig
Track Day Circuit Zandvoort MSC-Langenfeld

Samstag, 5. November, 11:00 - 18:00
Mitglieder-Versammlung des Capri Club Deutschland e.V.

Donnerstag, 1. Dezember - Ganztägig
RETRO CLASSICS® BAVARIA

Freitag, 2. Dezember - Ganztägig
Essen Motor-Show 2022

Freitag, 3. Februar - Ganztägig
20. Bremen Classic Motorshow

Online-Formulare
zum Ersatzteilsortiment
Download CCD Flyer

Download CCD Flyer

Korporativclub im ADAC

ADAC Korporativclub Logo

Walter Röhrl hätte beim Zwischenziel ein Capri-Spalier erblickt, wenn unsere Autos nicht von den zahlreichen Bewunderern verdeckt worden wären.

Walter Röhrl hätte beim Zwischenziel ein Capri-Spalier erblickt, wenn unsere Autos nicht von den zahlreichen Bewunderern verdeckt worden wären.

Als „Thron der griechischen Götter“ wird der Olymp gelegentlich bezeichnet. Der 2.918 Meter messende Gigant aus Kalkstein ist der höchste Berg Griechenlands und wird in der Mythologie als Wohn- und Versammlungsort der olympischen Götter bezeichnet. Aus Capri-Sicht haben wir so etwas in der Art am 10. August dieses Jahres in Köln erlebt. Der „Rallye-Gott“ rollte auf dem früheren Flugplatz Butzweilerhof an der Motorworld ins Ziel. Im Capri. Walter Röhrl hätte dort ein Capri-Spalier erblickt, wenn unsere Autos nicht von den zahlreichen Bewunderern verdeckt worden wären.

Wie bereits hier berichtet, rollte in diesem Jahr etwas Einmaliges von Norden nach Süden durch Deutschland. Die „Olympia Rallye ’72 Revival 2022“ griff die legendäre Veranstaltung auf, mit der vor 50 Jahren die Olympiastädte Kiel und München miteinander verbunden wurden. 1972 startete Walter Röhrl mit dieser Veranstaltung seine Weltkarriere, zweimal wurde er Rallye-Weltmeister.

So weit alles bekannt. Vor 50 Jahren stand Köln nicht auf der Routenliste, in diesem Jahr schon. Ein Wunsch der Motorworld und sicherlich auch sonst sehr erwünscht. War es schließlich das Coupé aus der Domstadt, mit dem der heute 75-Jährige damals als Jungspund der etablierten Weltelite um die Ohren fuhr.

Röhrl! Capri! Köln! Selbstverständlich war das schnell ein Thema im CCD. Elke Hermanowicz und Heinz Arndt aus Bornheim vor den Türen der Stadt hatten fix den Plan, sich dies vor Ort anzusehen. Ich spekulierte ebenfalls darauf, daraus ergab sich im gemeinsamen Gespräch die Frage, ob man daraus nicht etwas mehr machen könnte. Elke und Heinz hatten daran großes Interesse und sahen sich meiner Frage konfrontiert: „Könntet ihr als Leute vor Ort nicht etwas Größeres organisieren?“

Walter Röhrl beim Interview kurz nach dem Eintreffen Motorworld Köln.

Walter Röhrl beim Interview kurz nach dem Eintreffen Motorworld Köln.

Von der gemeinsamen Idee angefixt sagte Heinz sehr spontan zu und erklärte sich bereit, mit dem Organisationsteam der Rallye und mit Thilo Moerke vom heimischen Ford Oldtimer und Motorsport Club Cologne (FOMCC) Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich traf unsere Idee, einen Capri-Spalier bei der Zielankunft zu bilden und Walter Röhrl so stilecht zu empfangen, auf absolute Gegenliebe. Ford-Kollege Thilo war ebenso angetan wie Alois Drexler, Heinz´ Ansprechpartner im Orga-Team.

Heinz organsierte also den Auftritt des CCD am Butzweilerhof und machte dies via der örtlichen WhatsApp-Gruppe „Capri NRW“ publik. Und schnell waren über diesen Kanal sowie über den FOMCC die Besatzungen von rund 20 Capris „rekrutiert“. Elke und Heinz bauten zusätzlich noch einen CCD-Infostand auf. Gegen 15 Uhr am 10. August standen schließlich Capris und die dazugehörenden Menschen parat. Das Spalier bestand dabei ausschließlich aus I-ern, weil dies das Röhrl´sche Einsatzfahrzeug 1972 war. Im Hintergrund parkten weitere Exemplare der beiden anderen Baureihen.

Schnell stellte sich bei der Ankunft der ersten Rallye-Teilnehmer heraus, dass wir uns dies als Begrüßung von Röhrl hätten schenken können. Zahlreiche Besucher fluteten den Platz zwischen und vor den Capris, die einfahrenden Teams sahen nur Menschen. Nun mussten wir uns einfallen lassen, um den „Rallye-Gott“ und uns noch ins rechte Licht zu rücken. Später halt, im Nachgang. Als Walter Röhrl schließlich bei brütender Hitze und nach zwei Pannen mit dem RS eingetroffen war und sich dann noch zur letztlich rund 90-minütigen Autogrammstunde hingehockt hatte, stellte sich die Frage, ob er am Ende eines derart heißen Tages noch den Nerv für eine solche Aktion haben würde.

Schließlich traf Walter Röhrl bei brütender Hitze und nach zwei Pannen mit dem RS ein.

Schließlich traf Walter Röhrl bei brütender Hitze und nach zwei Pannen mit dem RS ein.

Schließlich traf Walter Röhrl bei brütender Hitze und nach zwei Pannen mit dem RS ein.

Was soll ich schreiben? Dieser Mann ist ein Traum! Also Autofahrer sowieso und in Sachen Empathie und Geduld auch. Wirklich jeder erhielt den erwünschten Schriftzug. Auf meine Bitte, sich mit uns gemeinsam in das Spalier zu einem Gruppenfoto zu stellen, entgegnete Röhrl: „Selbstverständlich. Schade, ich hatte die Capris bei der Ankunft vor lauter Menschen gar nicht wahrgenommen. Ich find´s super, dass ihr das gemacht habt!“ Und auch als diese Aufnahme im Kasten war, erfüllte er uns weitere Wünsche. So stellte er sich unter anderem mit Namensvetter Walter Winkler neben dessen Renner.

Das Autogramm auf der Innenseite des Kofferraumdeckels bei Marcs I-er!

Das Autogramm auf der Innenseite des Kofferraumdeckels bei Marcs I-er!

Walter und Walter neben dem Turbo-Capri.

Walter und Walter neben dem Turbo-Capri.

Ich bat ihn dann auch noch auf die Knie. Ich wünschte mir ein Autogramm auf meinen I-er. Jedoch nicht auf Motorhaube, Kotflügel oder Tankdeckel. Nicht sofort sichtbar, da ich das für ein Serienmodell ohne motorsportliche Attribute für nicht passend empfinde. Daher hatte ich mir einen Platz auf der Innenseite des Kofferraumdeckels ausgeguckt. Dafür musste sich der 1,96 Meter messende Mann in die untere Etage begeben. Auch dies mit stets gleicher Freundlichkeit und Gelassenheit.

Jetzt bin ich noch mehr Fan! Großen Dank, Walter Röhrl!

 

Capri MK I [Bj. 68 - 73]

Capri MK I

Capri MK II [Bj. 74 - 77]

Capri MK II

Capri MK III [Bj. 78 - 86]

Capri MK III