Neueste Beiträge:
Termine demnächst:
Freitag, 2. Dezember - Ganztägig
Essen Motor-Show 2022

Donnerstag, 1. Dezember - Ganztägig
RETRO CLASSICS® BAVARIA

Freitag, 3. Februar - Ganztägig
20. Bremen Classic Motorshow

Samstag, 11. März, 11:00 - 18:00
Mitglieder-Hauptversammlung des Capri Club Deutschland e.V.

Online-Formulare
zum Ersatzteilsortiment
Download CCD Flyer

Download CCD Flyer

Korporativclub im ADAC

ADAC Korporativclub Logo

Bezüglich eines Erbstücks und sich daraus ergebener Fragen schrieb Thomas Schnitzler im März den CCD an. Für ein bisschen Aufklärung sorgte höchstpersönlich jener Mann, um den es ging.

Schnitzler wurde nach eigenen Angaben bei einer Internet-Recherche zu Dieter Glemser auf die Homepage des CCD aufmerksam. Er schrieb: „Ich bin im Besitz einer Stoppuhr aus den 70er Jahren, welche ursprünglich meinem Großvater gehörte. Auf der Rückseite ist die Uhr mit einer Gravur des Autogramms von Rennfahrer Dieter Glemser versehen.

Leider konnte ich bisher nichts weiteres zu der Uhr und ihrer Herkunft in Erfahrung bringen. Mein Großvater hat die Uhr vermutlich einst von einem Ford-Händler in Sigmaringen geschenkt bekommen, welcher aber schon lange nicht mehr existiert.“

Dieter Glemsers Signatur auf der Rückseite der Uhr.

Dieter Glemsers Signatur auf der Rückseite der Uhr.

Dieter Glemsers Signatur auf der Rückseite der Uhr.

Ob wir da nicht einen Tipp hätten, wo man etwas zu der Uhr in Erfahrung bringen könnte, lautete der Schlusssatz Thomas Schnitzlers. Also fragten wir den Mann, dessen Signatur auf dem Zeitmesser des Herstellers Rebus prangt. Dieter Glemser sieht sich die Fotos an, die Erinnerungen an eine herausragende Saison wecken. Der heute 84-Jährige kann sich erinnern, dass diese Uhren anlässlich seiner Tourenwagen-Europameisterschaft 1971 von Ford verteilt wurden. Auch er selbst hat damals selbstverständlich ein Exemplar erhalten. Glemser: „Ich habe gleich mal nachgeschaut, ob ich diese Stoppuhr noch besitze und dabei in einer Schublade gekramt, wo ich solche Sachen aufbewahre. Diese Uhr ist jedoch nicht mehr vorhanden. Vermutlich habe ich sie in den späteren Jahren einmal an irgendwen verschenkt. Ich habe mich auf alle Fälle gefreut, eine solche Uhr auf dem Foto mal wieder gesehen zu haben“.

Auf welchem Weg das gute Stück nun zum Großvater von Thomas Schnitzler gelangte und wer der Erstbesitzer war, konnte nicht festgestellt werden. Doch immerhin: Es handelt sich offenbar um eine eigens im Auftrag von Ford verzierte Stoppuhr zu Ehren Dieter Glemsers. Ohne Zweifel ein besonderes Stück.

[Text: Marc Keiterling - Fotos: Thomas Schnitzler]

Capri MK I [Bj. 68 - 73]

Capri MK I

Capri MK II [Bj. 74 - 77]

Capri MK II

Capri MK III [Bj. 78 - 86]

Capri MK III